Antworten auf häufig gestellte Fragen

Auf dieser Seite möchten wir Ihnen die Antworten auf häufige an uns gestellte Fragen geben.

Einstelldruck der Einspritzdüse

  • luftgekühlte Allgaier und alle Porsche-Diesel:
    Der Druck, bei dem die Düse einspritzt, sollte 150 Bar betragen. Dabei wird auch gleich kontrolliert ob der Strahl schön kegelförmig ist (im passenden Öffnungswinkel) und nicht tröpfelt.
  • wassergekühlte Allgaier:
    Beim Allgaier A12 und A16 beträgt der Solldruck 150 Bar und bei den Typen R18, R22, A22, A24 und A40 100 Bar. Auch hier ist auf die Strahlform zu achten.

Einstellung der Einspritzdüse

Was allgemein als Einspritzdüse bezeichnet wird ist eigentlich der Düsenstock. Dieser wird aus dem Zylinderkopf geschraubt und geöffnet. Innendrin befinden sich verschiedene Teller, Scheiben, eine Feder und der Düseneinsatz. Der Düseneinsatz wird gegen einen Neuen getauscht und alles in der richtigen Reihenfolge wieder zusammengebaut.

Anschließend wird mit einem Düsenprüfgerät der Druck getestet. Je nach Druck muss der Düsenhalter wieder aufgeschraubt werden und Scheiben entfernt oder hinzugefügt werden. Solange bis der Druck stimmt. Es gibt auch Düsenhalter (zum Beispiel beim Allgaier A22) mit einer Einstellschraube am hinteren Ende des Halters. Hier gibt es keine Scheiben zum einstellen.